TippsKinder

Bastelideen für Ihre Kinder gegen Erkältungs-Langeweile

isla halspastillen bastelideen fuer kinder

Bäh, Husten, Halsschmerzen, verstopfte Nase, ihr ungeliebten Symptome einer Erkältung, da seid ihr ja alle wieder! Gerade mit Kindern steckt sich ja oft reihum die ganze Familie an, nachdem die fiesen Erkältungsviren das erste Opfer niedergestreckt haben. Für die Kids, die ungewohnterweise zuhause bleiben müssen, werden diese Erkältungstage schnell langweilig. Nicht mit uns! Gegen die Erkältungs-Langeweile haben wir hier ein paar tolle Ideen: einfach, günstig und gern mit recycelten Materialien.

Aus Wachsresten tolle Kerzen im Glas selber machen

Wer kennt das auch? Im Winter haben wir immer sehr viele Kerzenreste, die irgendwann nicht mehr schön und vorzeigbar sind, aber viel zu schade zum Wegwerfen sind. Mit dieser Idee kann man nicht nur diese Reste supertoll recyceln, sondern auch leergeschleckerte Marmeladengläser oder anderen Lebensmitteln wieder verwenden.

Benötigte Materialien:

  • 300 g Wachs
  • zwei bis drei kleine Gläser (z. B. die kleinen Schraubgläser von Brotaufstrichen)
  • Docht + Metallplättchen
  • Wäscheklammern
  • getrocknete Blumen oder frische Kräuter, z. B. hübschen Lavendel oder Rosmarin – evtl. einige Tropfen Rosmarin- oder Zitronen-Öl

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Gläser mit getrockneten Blüten oder Kräutern füllen und diese vorsichtig an den Rand drücken.
  2. Je einen Docht in ein Metallplättchen stecken und zusammendrücken. Anschließend mittig im Glas platzieren und mit der Wäscheklammer oben quer über den Glasrand legen.
  3. Das Wachs im Wasserbad schmelzen, ggf. mit dem Öl verrühren und vorsichtig in das Glas gießen.
  4. Und nun nur noch warten, bis das Wachs abgekühlt ist – fertig sind die individuellen wunderschönen Kerzenkreationen!

DIY Laser-Labyrinth

Viele Kinder spielen gern Agenten oder Spion. Wer seine kranken Kinder auf andere Gedanken als das Erkältungsunwohlsein bringen will, baut mit den kleinen Superagenten ein eigenes Laserlabyrinth im Flur! Sie brauchen für dieses DIY ausschließlich etwas rotes (oder grünes oder blaues) Krepppapier und Klebeband. Die Kinder selbst können die „Laserstreifen“ in jeder Form befestigen: von ganz hoch bis ganz tief, natürlich diagonal, je nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad, der erzielt werden soll beim Hindurchkommen. Damit der Parcours für die Kinder auch gut funktionieren kann, sollten Sie vor dem Start einmal kurzen Check vornehmen.
Dann dürfen die Kinder durch das Krepppapier-Labyrinth – ähm, wir meinen natürlich durch den von der coolen Alarmanlage gesicherten Hochsicherheitstrakt – klettern, krabbeln, kriechen, ohne vom Sicherheitsdienst erwischt zu werden und die Laserstreifen nicht zu zerstören. Großer Spaß garantiert!

Ein buntes Fenster

Wer nicht mag, dass Kinder in einem Karton sitzen, stellt oder setzt sie einfach an ein Fenster. Diese Idee, funktioniert auch wunderbar noch mit etwas älteren Kindern. Hängen Sie einfach einen möglichst großen Bogen Transparentpapier oder auch gebrauchte Schutzfolien oder eine aufgefaltete Prospekthüllen am Fenster auf und zerschneiden sie einige bunte Seidenpapierbögen zu Dreiecken und Quadraten. Lassen Sie Ihre Kinder die bunten Seidenpapierstücke ankleben und die zauberhaften Effekte genießen, wenn das Licht auf die Farben des Kunstwerkes fällt. Übrigens ist in den Monaten mit extrem viel trockener Heizungsluft die Befeuchtung der Schleimhäute gegen trockene Schleimhäute der Kinder hilfreich. Also einfach zwischendurch darauf achten, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

isla halspastillen bastelideen fuer kinder 1

Selbstgebautes Schlagzeug und Kazoo

Gegen den Trübsinn von nervigen Erkältungsviren hilft Kindern auch sehr die Magie von Musik. Wir basteln uns also kurzerhand ein Musikinstrument, und zwar das einfachste Schlagzeug der Welt! Damit hätten wir den Rhythmus. Und wo wir schon beim Thema einfache Ideen gegen die Erkältungs-Langeweile sind, basteln wir gemeinsam das dankbarste Instrument der Welt ein Kazoo. Für alle, denen das nichts sagt: Das ist eine kleine Tröte, in die man summen, singen oder hineinsprechen muss, um einen Ton zu erzeugen. Durch eine gespannte Membran auf der Oberseite wird die eigene Stimme in Vibration versetzt, was diesen typischen, nasalen, leicht scheppernden Sound hervorbringt. Die Tröte ist oft aus Plastik oder Metall, unsere wird aus Holz sein, was natürlich am einfachsten zu basteln ist, da Sie günstige Materialien verwenden können, die Sie schon zu Hause haben.
Die Blechdosentrommeln sind einfach herzustellen. Durch unterschiedliche Größen der Konservendosen lassen sich natürlich verschiedene Noten spielen.

Benötigtes Material:

  • Konservendosen
  • Ein Sicherheits-Dosenöffner, der die Deckel ohne scharfen Kanten abschneidet
  • Luftballons in verschiedenen Farben
  • Gummibänder, ein dickes und mehrere dünne
  • runde Holzstäbe, ca. 20 cm lang und Holzperlen mit Loch in gleichem Durchmesser für Trommelstöcke
  • Eisstiele/Lollycake-Stiele/Bastelstäbe, optimal sind naturbelassene Holzspatel in der großen Version von 150 x 18 mm

Und so wird’s gemacht:

  1. Öffnen Sie den Deckel einer Konservendose mit dem Sicherheitsdosenöffner, entfernen Sie den Inhalt, waschen und trocknen Sie die Dose.
  2. Schneiden Sie den unteren, dünnen Teil eines Luftballons ab und spannen den oberen Teil fest über die offene Oberseite der Dose. Das Ganze muss nun nur noch einem Gummiband befestigt werden, und – tadaaa! – bereit für einen Trommelwirbel.
  3. Für die Trommelstöcke benötigen Sie Holzstäbe von ungefähr 20 cm Länge sowie Holzperlen mit Löchern im gleichen Durchmesser wie die Stäbe. Mit Bastelkleber oder noch besser Holzleim lassen sich die Perlen an die Stäbe kleben.
  4. Für das Kazoo brauchen Sie zwei Eisstiele (oh, dafür „muss“ man vorher eventuell leider, leider, leider Eis am Stiel naschen!); weiterhin zwei Zahnstocher, ein dickes sowie zwei dünne Gummibänder.
  5. Das dicke Gummiband der Länge nach um den oberen Eisstiel legen. Schieben Sie einen Zahnstocher unter das Gummiband, ungefähr eine Fingerbreite von der Außenseite entfernt. Legen Sie den zweiten Eisstiel auf den ersten und sichern Sie den Zahnstocher an der Seite durch mehrfaches Umwickeln mit einem dünnen Gummiband.
  6. Legen Sie den anderen Zahnstocher zwischen die Holzstiele am anderen Ende (dieser oberhalb des dicken Gummibandes) und sichern Sie ihn dann mit einem anderen Gummiband. Kürzen Sie die Länge von den Zahnstochern auf Stielbreite.
  7. Um jetzt damit Musik zu machen, einfach das Kazoo vor den Mund halten und hineinsummen, tröööt!

Teetassen bemalen

Gegen das gemeine Kratzen im Hals ist es so herrlich wohltuend, köstlich warmen Tee zu trinken. Was liegt da näher, als zusammen mit den Kindern Porzellan zu bemalen? Egal in welcher Altersstufe, das macht Kindern jeden Alters Spaß. Besonders, wenn man für Kleinkinder einige simple Tricks beherzigt. Dann denken die Mäuse währenddessen schon nicht mehr ganz so sehr an das gemeine Halskratzen! Hier kommt die Anleitung zum Porzellan bemalen mit Kindern gegen die Erkältungs- Langeweile:

Benötigtes Material:

  • Schlichte Porzellantassen
  • Pinsel
  • Porzellanfarbe, vielleicht in allen isla-Farben, z. B. ein sattes, leckeres Grün wie beim Isländisch Moos – nur so als Idee ;-)
  • Schmales Klebeband oder Masking Tape
  • Malunterlage, z. B. eine alte Pappe

Und so wird’s gemacht:

Größere Kinder haben sicher schon eigene Motivideen. Für die Jüngeren empfiehlt es sich, eine kleine Hilfestellung zu geben: So können Sie das Klebeband längs oder quer über die gesamte Tasse aufkleben und die Zwischenräume in der Breite belassen, wie schmal oder dick die Streifen werden sollten. Das Ganze wird dann später ganz herrlich grafisch aussehen, natürlich mit dem wundervollen Kontrast des unregelmäßigen Pinselstriches. Trocknen lassen und gleich nach dem Trocknen die Klebestreifen vorsichtig ablösen – ansonsten geht zu viel Farbe von den Übergängen mit ab! Nun die Farben nach der jeweiligen Porzellanfarbenpackungsanleitung im Ofen einbrennen. So wird die Teetasse gegen die Erkältungs-Langeweile sogar spülmaschinenfest. Prost, Teechen!