Tipps

Einfache, aber wirkungsvolle DIY-Dekoration für Ostern

Wir haben uns wahnsinnig gefreut, dass die Ideen für das Basteln mit Kindern gegen Erkältungslangeweile so gut ankamen. Deswegen gibt es nun zu Ostern ein paar tolle Ideen zur DIY-Dekoration mit Ostereiern! Sie benötigen dafür nur ganz wenige Materialien und die Schritt-für-Schritt-Anleitung für die einfache, aber wirkungsvolle DIY-Dekoration für Ostern haben wir hier festgehalten:

Ostereier mit Moos dekorieren

Wir haben eine riesengroße Schwäche für hübsche DIYs mit dem tollen und dankbaren Naturmaterial Moos. Deswegen stellen wir Ihnen heute die Idee der Moos-Ostereier vor, die einen unheimlich schönen, frischen Ostertisch zaubern. Das Allerbeste daran: Es geht wunderbar schnell.

Quelle: The Merrythought Collective

Was Sie für diese Deko-Idee brauchen:

  • Styropor- oder Plastikeier aus dem Bastelbedarf
  • Moos ohne Erde darunter (aus dem Garten, dem Blumenladen oder dem Wald)
  • kleine, scharfe Schere
  • Heißklebepistole

Zerreißen Sie das Moos zunächst in kleine Stückchen. Schneiden Sie das Moos für die Buchstaben in kleine Teile oder schneiden sie kleine Herzen. Bringen Sie mit dem Heißkleber auf dem Ei jeweils etwas Klebstoff auf. Darauf kleben Sie die ausgeschnittenen einzelnen Stückchen, bis diese Worte oder ganze Botschaften ergeben. Wir finden besonders hübsch die Varianten mit „Hi“ oder „I (herz) you“. Ihrer Fantasie sind hier aber natürlich keinerlei Grenzen gesetzt, klar!

Glücks-Eier und Gute-Laune-Pünktchen-Eier

Quelle Glücks-Eier: Silke Zander     |     Quelle Pünktchen-Eier: Ashley Pal

Diese Glücks-Eier machen jeden glücklich

Wir alle lieben doch den Spaß, den man immer wieder mit den kleinen, albernen Texten im Inneren von Glückskeksen hat. Wie wäre es denn, wenn wir dieses Jahr einfach mal zu Ostern Glücks-Eier basteln? Das ist mal etwas ganz Anderes – aber eine wirklich lustige Idee, wie wir finden.

Was Sie für diese Deko-Idee brauchen:

  • weiße Eier
  • Nadel
  • Zettelchen für Ostergrüße
  • schwarzer Fineliner
  • schwarzer Edding

Pusten Sie die Anzahl der Eier aus, die Sie bestücken wollen. Moooment, da geht’s schon los, sagen Sie? Sie wissen gar nicht, wie das genau geht? Kein Problem. Bohren Sie mit einer großen Nähnadel an beiden Enden ein Loch ins Ei und vergrößern Sie das Loch am unteren Ende vom Ei ganz vorsichtig. Dann das Ei über eine Schüssel halten vorsichtig in das obere, kleinere Loch pusten. Oft flutscht das Eiweiß leicht raus, nur das gelbe Eidotter will nicht mitkommen. Wenn dem so sein sollte, vermischen Sie mit einem dünnen Schaschlikspieß das Dotter und das Eiweiß. Beim nächsten Puster kommt die Flüssigkeit einfacher heraus.

Achtung, Salmonellen!

Wir haben wegen der Gefahr von äußerst unangenehmen Überraschungen, verursacht durch Salmonellenbakterien, diesen Tipp für Sie: Reinigen Sie die Eier vorher gründlich mit warmem Wasser und Spülmittel und trocknen Sie sie danach ab. Und um den direkten Mundkontakt mit der Eierschale zu vermeiden, können Sie zum Ausblasen dünne Strohhalme oder für die ganz hygienische Variante ein kleines Auspumpgerät aus dem Bastelladen nutzen. Hier sticht man mit dem Bohrer ein Loch ins Ei und leert mit der Pumpe das Ei. Mit der Pumpe spülen Sie das Ei mit Wasser aus - und fertig ist Ihr Ei zum Bemalen und Verzieren.

Weil das ausgepustete Eigelb und Eiweiß natürlich viel zu schade zum Wegschmeißen wäre, können Sie es zum Weiterverarbeiten einige Tage in einem verschlossenen Behälter bei einer Temperatur von 7° C im Kühlschrank lagern.

Fertigen Sie jeweils ein kleines braunes oder buntes Zettelchen mit einem lustigen Spruch oder Ostergruß an. Sie brauchen hierfür noch Inspiration? Klar, haben wir auch: „Ein Tag ohne Dich ist wie ein Glücks-Ei ohne Spruch“, „Das Glück, welches Du suchst, steckt in einem anderen Ei!“, „Heute schon gelächelt?“ oder „Das schönste Geschenk, das Du jemandem geben kannst, ist Deine Zeit“ oder auch „Glück lässt sich nicht erzwingen, aber es mag hartnäckige Menschen“. Rollen Sie Ihre kleinen Zettel mit den Sprüchen zusammen und stecken es in die obere Öffnung vom Ei. Beschriften Sie jedes Ei mit Schönschrift als „Glücks-Ei“ – fertig sind die Glücks-Ostereier!

Die gute-Laune-Pünktchen-Ostereier

Wir kennen eigentlich niemanden, der Konfetti nicht leiden mag. Es anzuschauen, bringt an sich schon gute Laune. Wie wäre es also mal mit kleinen Konfettikanonen in Form von köstlichen Ostereiern auf dem Ostertisch?

Was Sie für diese Deko-Idee brauchen:

  • Locher
  • hartgekochte Eier oder Deko-Eier
  • Papier / Filz / Moosgummi in bunten Farben
  • Heißklebepistole
  • Pinzette

Für möglichst farbenfrohe, frisch-fröhliche Farbtupfer können Sie sich im Bastelbedarf Muster, Farben und Materialien nach Ihrem Gusto aussuchen. Mit einer Mischung aus Bastelpapier in dickeren Stärken und Filz in bunten Farben wirkt das ganze durch den 3D-Effekt noch ein bisschen schöner auf den Eiern. Lochen Sie das Papier oder die Materialien. Benetzen Sie jedes Ei mit der Heißklebepistole und bringen Sie nach und nach die Punkte auf. Kleiner Tipp: mit Hilfe einer Pinzette funktioniert das Ganze etwas einfacher. Klarer Punktesieg für Ihre Osterdeko!

Die Deko-Idee auf den allerletzten Drücker

Ganz easy-peasy und für alle, die in diesem Jahr für die Osterdekoration mal nicht lange Zeit aufwenden wollen oder können, ist diese Idee perfekt. Denn mit solch herrlich motivierenden Statements auf dem Ostertisch kann für ein gute-Laune-Osterfest doch wirklich nichts mehr schief gehen, oder?

Quelle: DHAL-Mag

Was Sie für diese Deko-Idee brauchen:

Hartgekochte Eier und einen schwarzen Edding. Ein paar schöne Sätze wie etwa “Man muss das Leben tanzen”, “smile is the best make-up”, “Do more of what makes you happy” oder “Zeit für das Glück ist heute, nicht morgen” machen sich immer gut. Und jetzt: viel Spaß beim Verzieren, verschenken oder vernaschen!

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies um das beste Nutzererlebnis zu bieten. Um mehr zu erfahren, sehen sie sich unsere Cookie-Richtlinien an.